Mit der Begrüßung der zahlreich erschienenen Gäste, Ehrenmitglieder, Führungsdienstgrade, dem 1. Bgm. der Stadt Selbitz und Vertretern des Stadtrates eröffnete 1. Vors. Christian Meixner die Jahreshauptversammlung.

05.01.2017   jhv 3

In seinem Jahresbericht blickte Meixner nochmals auf die verschiedensten Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück, wobei er nochmals auf einige Highlights einging. Besonders die durchgeführte Faschingsveranstaltung der Jugendgruppe und die "Songs an einem Feuerwehrabend" fanden hier besondere Erwähnung. Beide Veranstaltungen wurden erstmals durchgeführt und erwiesen sich als erfolgreich und gelungen.  Auch auf die am 30.09.2016 erfolgte Fahrzeugübergabe des neuen Kleinalarmfahrzeuges, dessen Anschaffung sowohl mit finanziellen Mitteln des Feuerwehrvereins, aber auch durch erbrachte Arbeitsstunden beim Ausbau des Fahrzeuges unterstützt wurde, fand nochmals besondere Erwähnung.

Meixner zitierte das bay.. Feuerwehrgesetz, Artikel 5, Absatz 1: "Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren werden in der Regel vom Feuerwehrverein gestellt"

Hinter diesem Satz, der kurz und lapidar klingt, steht aber mehr als die zur Verfügungstellung des Einsatzpersonals. In jedem Feuerwehrverein steckt eine Menge Kulturgut, Geschichte und vor allem Kameradschaft. Die enge Verschmelzung von Verein und dem Einsatzdienst macht die Freiwillige Feuerwehr zu einer einzigartigen Organisation! Doch nicht nur Kamerdinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, sondern auch deren Angehörige, Familien und Partner gehören dazu. Sie sind in manchen Fällen die "Helfer der Helfer"! Daher galt sein Dank für das abgelaufene Jahr nicht nur den aktiv Dienstleistenden, sondern auch den Familien, die dieses zeitraubende und manchmal nicht ungefährliche "Hobby" tatkräftig unterstützen.

Dem anschließenden Bericht des Schriftführers konnten die zahlreichen, wahrgenommenen Termine entnommen werden. Der folgende Kassenbericht zeugte von einer soliden Kassenführung, welche durch die beiden Kassenprüfer bestätigt wurde. Durch die Versammlung erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

In einem kurzen Bericht ging Jugendwart A. Gärtner auf die Aktivitäten der Jugendgruppe im Jahr 2016 ein und lud alle anwesenden für die am 21. Januar stattfindende Jahreshauptversammlung der Jugendgruppe ein.

Erster Kommandant T. Klösel ging in seinem Jahresbericht nochmals auf die 103 Einsätze im Dienstjahr 2016 ein und betonte, dass hierfür nicht nur rd. 1600 Einsatzstunden anfielen, sondern zusätzliche Zeit investiert wurde, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen und den "normalen Dienstbetrieb" aufrecht zu erhalten. Auch auf die erbrachten Eigenleistungen verwies er und betonte, dass hierdurch sehr viel Geld gespart und somit auch die Stadtkasse entlastet wird. Er betonte aber auch, dass es auch in Zukunft notwendig sein wird, Investitionen zu tätigen, um gut gerüstet für die Zukunft zu sein! "Vertrauen und Ansehen der Feuerwehr durch die Bevölkerung gibt es nicht zum Nulltarif"

Im Anschluss an die Berichte nahm Klösel die dienstlichen Ehrungen vor:

Ärmelstreifen für 20 Jahre aktiver Dienst:

- Andre Gärtner

25 Jahre aktiver Dienst - silbernes Feuerwehr Ehrenkreuz:

- Daniel Friedrich

40 Jahre aktiver Dienst - goldenes Feuerwehr Ehrenkreuz:

- Werner Herpich

- Harald Rank

Beide erhielten zusätzlich einen Gutschein für eine Woche Erholungsurlaub im Feuerwehrheim Bayrisch Gmain!

Eine besonders hohe Auszeichnung wurde dem 1. Kdt. T. Klösel überreicht. Er erhielt als Dank und Auszeichnung für sein Engagement das Feuewehr Ehrenkreuz des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken!

1. Vors. C. Meixner konnte anschließend noch langjährige Mitglieder ehren:

Für 60 Jahre Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Selbitz wurden Ehrenkreisbrandmeister Hermann Dütsch, Ehrenkommandant Siegfried Linz und Gerhard Senger mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Bereits 70 Jahre bei der FF Selbitz ist Heinrich Herpich, der ebenfalls eine Urkunde erhielt!

In Ihren Grußworten betonten sowohl 1. Bgm. S. Busch, als auch KBR R. Hoffmann und KBM T. Popp die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehr und deren Angehöriger. Sie bedankten sich bei allen für die geleistete Arbeit und die hohe Professionalität, die sich nicht nur im Einsatzgeschehen widerspiegelt, sondern auch bei Übungen und Aus - und Fortbildungen immer wieder zu Tage tritt! 1. Bgm. Busch versicherte, dass auch in Zukunft seitens der Stadtverwaltung und des Stadtrates alles dafür getan wird, um die Feuerwehr mit allem notwendigen auszustatten, um die Schlagkraft weiter zu sichern und so einen bestmöglichen Schutz für alle zu gewährleisten! Sowohl der Stadtverwaltung, als auch dem Stadtrat ist die Bedeutung, der Nutzen und Wert der Feuerwehr bewußt!

In seiner kurzen Vorschau auf das Jahr 2017 ging 1. Vors. Meixner noch auf einige anstehende Termin ein. Besonders hervorzuheben sei hierbei unter anderem die Tatsache, dass die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Selbitz bereits 145 Jahre besteht! Er bedankte sich bei allen nochmals für die Unterstützung und Hilfe und forderte alle auf, dieses Engagement auch in Zukunft zu zeigen, damit nicht nur der Dienstbetrieb, sondern auch das Vereinsleben aktiv und erfolgreich gestaltet werden kann! "Nur durch die gemeinsame und kameradschaftliche Arbeit miteinander können die kommenden Aufgaben erfolgreich bewältigt werden"

05.01.2017   jhv 1

im Bild von lks. nach rechts:  1. Bgm. S.Busch; KBR R.Hoffmann; 2. Kdt. D. Friedrich; Ehren KBM H. Dütsch; Ehren Kdt. S. Linz; 1. Kdt. T. Klösel; W. Herpich; H. Rank; A. Gärtner; 1. Vors. C.Meixner; KBM T.Popp; es fehlen: G. Senger und H. Herpich;